Dolenjska, andersartige erlebnisse

Andere Archäologie

Wenn es ein Gebiet gibt, auf dem man die Region in Superlativen präsentieren kann, dann auf dem der Archäologie. In der Hallstattzeit vom 6. bis zum 4. Jh. v. Chr. war diese Region unter den am weitesten entwickelten in Europa. Besonders entwickelt war sie auf dem Gebiet des Eisenhüttenwesens, deshalb kann man heute wunderschöne Situlenkunst bewundern (die Hauptstadt nennt sich Novo mesto – Stadt der Situlen), sowie auf dem Gebiet des Glasschmelzens und der Gestaltung von Glasperlen. Blaue, grüne, türkise, gelbe, weiße und durchsichtige Glasperlen sind mit verschiedenfarbigen Augen und Auswüchsen geschmückt. In Dolenjska und Bela krajina gibt es hunderttausende von Glasperlen, andernorts auf der Welt findet man nur ein paar hundert. Es handelt sich um ein Handwerks-, Gestaltungs- und Kunstprodukt von höchstem Prestige in diesem Raum, das einen wichtigen Beitrag zur Schatzkammer des europäischen Kulturerbes darstellt. Die Komplexität der Herstellung beweist auch die Tatsache, dass z.B. eine solche Herstellung aus demselben Material heute ausgesprochen kompliziert und teuer wäre.

E-news