Dolenjska, andersartige erlebnisse

Kosteler Schnaps

Kostelska rakija ist ein Obstdestillat, angebaut in den Gemeinden Kostel, Osilnica und Kočevje. Das Destillat gewinnt man aus verschiedenem Obst, oder nur aus Äpfel, Birnen und Pflaumen. Gerade wegen der autochthonen Obstsorten und natürlichen Gegebenheiten der Gegend hat Kostelskarakija eine typische und ausgeprägte Geschmacksblume.

Auf Grund der benutzten Art des Obstes kennen wir vier Sorten Schnaps, die ein typisches Aroma anbieten. Obstschnaps gewinnen wir aus verschiedenen Arten und Sorten von Obst. Erstklassigen Pflaumenschnaps, oder sehr oft benanntem »Sliwowitz«, gewinnt man aus Pflaumen. Birnenschnaps hat ein ausgesprochenes Aroma, den man aus verschiedenen Sorten gewinnt. Genauso werden für den Apfelschnaps viele bodenständige Sorten benutzt. 

Der typische Standort, wo die Arten und Sorten für den Kosteler Schnaps wachsen und gelingen, sind die Wiesen und Obstgärten in Kostel und der obere Teil des Flusstals Kolpa. 

Das Wissen von Schnapsbrennerei übertragen wir seit Jahren von Generation zu Generation. Kostelskarakijabrennt man nach spezieller Technologie zweimal. Reife Früchtewerden sorgfältig gepflückt und gewaschen, die faulen werden ausgeschieden. Danach werden die guten Früchte gemahlen und die alkoholische Gärung beginnt. Der Gärungsvorgang oder Fermentierung wird streng kontrolliert, so auch die Destillation bei der Brennung. Wenn die genau richtige Konzentration vom Alkoholwert erreicht wird, ist der Schnaps zum Abfüllen in Flaschen und zum Lagern bereit.


Anbieters:

E-news